Kroatien 2019 - Moscenicka Draga/Istrien


Pünktlich um 8:00 Uhr starteten wir zu Christi Himmelfahrt beim Clubhaus. 14 Motorräder und Merci sen. mit seinem vollbesetzten Van, insgesamt 23 Personen waren dabei, großteils Clubmitglieder aber auch eine Bernsteiner Partie mit 3 Motorrädern und 6 Personen.

 

Hatten wir in den letzten Jahren mit dem Wetter meistens Glück so hat es uns diesmal voll erwischt! Die 400 Kilometer weite Anreise nach Moscenicka Draga (ca. 20 km von Opatija /Abbazia entfernt) hatte es in sich. Regen, Regen, Regen und wieder Regen von Stegersbach weg und der Regen war auf den nächsten 250 (!) Kilometern ein mehr als unangenehmer Begleiter .... :-( 

 

Wir nahmen daher diesmal ausnahmsweise die Autobahnvariante über die A2 nach Graz und Spielfeld, dann weiter über die slowenische Autostrada nach Kroatien zu unserem Hotel. Dank der umsichtigen Führung von Präsi Otmar W. wurde wie immer in jedem Stau eine Spur gefunden. Mittelspur, Außenspur und manchmal auch eine andere Spur zwischen den Autos, die uns zügig und an allen anderen voran und vorbei brachte. Allen Autofahrern ein großes Dankeschön die uns Platz machten bis auf einen Weeee der das Ganze irgendwie nicht verstanden hat oder verstehen wollte ... :-(

 

Am Freitag trennte sich dann die Partie, ein Teil setzte mit der Fähre auf die Insel Cres über und fuhr ca. 100 Kilomter auf der traumhaften Straße runter nach Mali Lošinj. Auf der Rückfahrt wurde auf der Insel Cres auch Valun besucht, wo die Serie "Der Sonne entgegen" gedreht wurde. Andere wiederum  kurvten auf der Insel Krk herum, oder fuhren rauf nach Porec, Umag oder zogen durch ganz oder halb Istrien ihre Runden.

 

Am Samstag wurde der Merci Van mit ein paar rekonvaleszenten Bikern und zwei Damen vollgestopft, es ging diesmal runter nach Pula zum weltberühmten Amphitheater und in die nicht weniger berühmte Altstadt (die alten Römer bauten schon vor 2000 Jahren so einiges ...!). Danach zum Naturpark Premantura, dann wieder retour zur wunderschönen Altstadt von Moscenicka, drei Personen gingen sogar über 750 Stufen nach Moscenicka Draga hinab - nicht hinauf! Einige wiederum kurvten in der Gegend herum z.B. nach Rovinj, testeten die heimische Kulinarik und verglichen welches Bier besser ist - das Ozujsko oder doch das Karlovacko ... :-) Witzig war noch, das sich die verschiedenen Gruppen da und dort trafen, irgendwie hatte anscheinend diese, ohne sich abzusprechen, doch die gleichen Ziele.

 

Der letzte Abend klang sowieso wie üblich bei bestem Essen und Trinken aus, einige Biker testeten sogar ein Wagyu Steak (japanisches Kobe Steak, das außerhalb von Japan aber nicht Kobe genannt werden darf - alles klar?)  Am Schluß  kamen wir noch in den Genuss einer kroatischen Liveband und wer noch nie "Azurro" von Adriano Celentano, "Mammamia" von Abba oder "Summer of a solitary Beach" von Alice auf kroatisch gehört hat, der hat etwas versäumt! Diese tolle Band war jedenfalls ein Highlight, super gespielt und auch super gesungen!

 

Die Heimfahrt gings' dann wieder mit Vollgas über die Autobahn, diesmal ohne Regen (!). So endete wieder einmal ein toller und vor allem ein unfallfreier Kurzurlaub in Kroatien. Insgesamt machten wir so an die 1200 Kilometer in 4 Tagen, einige etwas mehr und einige etwas weniger ...

 

Günter Schnecker / Admin

 

PS: So viel mir bekannt ist gab es keine technischen Ausfälle und eine 22 Jahre alte BMW und auch eine 2 Jahre alte Harley hielten diesmal ohne Probleme durch  .... :-)

 

Einige Links zum Nachlesen ....

 

Moscenicka Draga   Opatija   Mali Lošinj   Valun   Pula   Rovinj

 

Insel Cres   Insel Krk   Naturpark Premantura  

 

Amphitheater Pula   750 Stufen nach Moscenicka Draga   

 

Wagyu Steak   Karlovacko   Ozujsko 

 

"Azurro" von Adriano Celentano   "Mammamia" von Abba   Summer on a solitary Beach von Alice

 

Die einzelnen Fotos zum Vergrößern einfach anklicken .... (Fotos - Günter Schnecker)



Die einzelnen Fotos zum Vergrößern einfach anklicken .... (Fotos - Herbert Strobl, Erwin Sinkovits)