Floridareise


16 Personen machten sich auf den Weg über das große Wasser, um Florida unsicher zu machen. Mit dem Bus ging es nach Graz zum Flughafen um nach Frankfurt und anschließend nach Orlando zu fliegen

 

27. Oktober: Abflug von Graz nach Frankfurt und anschließend Orlando. Übernachtung im Hotel Country Inn &Suites

 

28. Oktober: Unsere Gruppe teilte sich um die verschiedensten Themenparks (Sea World, Uniiversal Studios) zu besichtigen. Dabei stellte sich heraus, dass in jeden von uns noch ein Kind steckte.

 

29. Oktober: Endlich ging es zum Harley Händler (Eagle.Rider) um die Motorräder in Empfang zu nehmen. Von Orlando aus ging es durch den Ocala Wald und entlang des St. Johns River durch Eichenalleen, welche mit spanischen Moos behangen sind, bis hinauf nach St. Augustine. St. Augustine ist die älteste Stadt Floridas mit einer wunderbaren Altstadt. Übernachtet wurde im HOJO Inn in St. Augustine. Tagesetappe 240 km

 

30. Oktober: Nach einem eher kargen Frühstück fuhren wir entlang der Küstenstraße A1A nach Daytona Beach und besuchten auch den dortigen HarleyDealer. Einige Dollars ärmer ging es weiter nach Cap Canaveral wo wir das Kennedy Space Center besuchten. Der geplante Raketenstart wurde leider verschoben und so fuhren wir zum Hotel International Palms in Cocoa Beach. Tagesetappe: 250 km

 

31. Oktober: Wir fuhren auf der A1A und US 1 immer gerade in Richtung Süden durch endlose Zuckerrohrplantagen vorbei am Lake Okeechobe (der größte See Floridas) nach Ft. Myers. Bevor wir das Hotel Hampton Inn& Suites ansteuerten besuchten wir noch das Edison Haus. Tagesetappe: 280 km

 

01. November: Es wurde wieder spannender. Wir fuhren in das Alligatorenland Everglades. Auf dem Highway 41 erreichten bzw. durchquerten wir das schwimmende Gras. Natürlich durfte auch ein Ausflug mit dem Propellerboot nicht fehlen. Dabei sahen wir tatsächlich frei schwimmende Alligatoren. Auch die Show war nicht von schlechten Eltern, konnten wir doch Schlangen streicheln oder auch echte Alligatoren in der Hand halten. Übernachtung erfolgte in Florida City, Hotel Travelodge Tagesetappe: 280 km

 

02. November: Abfahrt in die Karibik. Über die 42 Brücken, die längste ist 10 km lang, erreichten wir, nicht ohne Fotostop bei der 7 mile Brücke, Key West. Hotelbezug in Silver Palms Inn. Am Abend genossen einige den herrlichen Sonnenuntergang auf einem Katamaran, die anderen genossen diesen am Strand. Anschließend bummelten wir durch die Duval Street und besuchten die  Hemingway Bar „Sloopy Joes“. Tagesetappe: 200 km

 

03. November: Nach dem Frühstück ging es über den Highway 1 und wieder über die 42 Brücken in Richtung Miami. Beim „Alabama Jack" dem berühmten "Fallschirmspringer“ wurde das Mittagessen eingenommen. Mit vollem Magen ging es direkt nach Miami wo wir zuerst am Ocean Drive eine Rast einlegten. Anschließend fuhren wir im Schleichtempo durch Miami nach Ft. Lauderdale zu unserem Hotel. Als wir unsere Motorräder in der Garage des Hotels abstellten, teilte uns der Guide mit, dass wir beim falschen Hotel seien. Wir versuchten die Weiterfahrt zum richtigen Hotel Comfort Inn&Suites in Ft. Lauderdale. Da wir aber vorher im Schleichtempo unterwegs waren, streikten 4 Harley’s wegen überhitzten Motor. Erst nach einer Zwangspause von ca. 45 min. konnten die Harleys im wahrsten Sinne wieder angeworfen werden um das richtige Hotel zu erreichen. Die anschließenden Biere, welche von Guide (falsches Hotel) gezahlt wurden, schmeckten nicht nur wunderbar, sie waren auch verdient. Tagesetappe: 340 km

 

04. November: Tagestour entlang der A1A und US1 durch die Villenvierteln der Millionäre in Fort Lauderdale, Palm Beach, Boca Raton sowie entlang der wilden Küste nach Juipiter und einem Besuch bei einem - erraten – Harley Dealer. Anschließend erfolgte die Rückgabe der Motorräder in Ft. Lauderdale bei Eagle Rider. Es gab Freibier bei Eagle Rider für alle und einen Besuch des Shops.

 

Ach ja, da war ja noch etwas. Martin ersuchte eine Rede halten zu dürfen. Dies wurde vom Präsi natürlich erlaubt. Diese war wahrlich herzerweichend, machte er doch mitten im Geschäft in der Mitte der Runde seiner Martina, mit Kniefall, einen Heiratsantrag. Dieser wurde von Martina mit Tränen in den Augen und unter Beifall der ganzen Truppe, angenommen. Tagesetappe: 280 km

 

05. November: Badetag und am späten Nachmittag eine Schifffahrt durch die Kanäle von Ft. Lauderdale. Dabei sahen wir die herrlichen Villen und Boote der vielen Millionäre. Das Essen erfolgte am Boot mit Freigetränke.

 

06. November: Einkaufsfahrt nach Sawgrass Mills, einem großen Outletcenter wo die letzten Dollars ausgegeben wurden.

 

07. November: Frühstück, letztes Badeerlebnis im Meer, Abfahrt Rtg. Flughafen Miami

 

08. November: Mit viel Glück (Streik der Lufthansa) Ankunft um 15: 30 Uhr im Clublokal bei einem gescheiten Puntigamer.

 

Ich glaube ich spreche für alle Teilnehmer - Es war eine wunderschöne Tour mit viel Erlebten und einer Menge Spaß und die nächste Tour ist bereits in Planung.

 

Euer Präsi

 


Fotos vom Tourguide ...

Fotos vom Präsi ......

Fotos von Karina ...

Fotos von Gabi ...